Seelenbinder

Seelenbinder ist der Urban Fantasy Debütroman von FE Boulaich. Ein Voodoo-Abenteuer in den Straßen Berlins.

Set Seelenbinder

Buch Details

  • Distributor/Verlag: Tredition
  • Formate: EPUB, HARDCOVER, TASCHENBUCH
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Urban Fantasy

Über den Autor

FE Boulaich schreibt Kurzgeschichten und Urban Fantasy Romane. Auf ihrem Weg zur Autorin hat sie eine besondere Vorliebe für schamanische Magie und Voodoo entwickelt.

Textauszug:

»Alles klar!«, rief Thomas und sammelte die Sachen auf. Als er den Saugschlauch, der über der Mauer baumelte, anhob, fiel ihm etwas Buntes im Gras auf. Er zog das Gestrüpp zur Seite. Vor ihm lag ein Beutel aus blassgrünem Satinstoff, umwickelt mit einem roten Band, in einer Kuhle. Ein Büschel Pfauenfedern spross daraus hervor wie aus einer Vase. Mit dem Sauger bewaffnet stocherte er in dem Ding herum.
»An?«, kam es von der anderen Seite der Mauer.
»Nein, bin noch nicht so weit.« Er zog den Schlauch zu sich und schätzte die Entfernung. Das war knapp. Zum Glück lag der Ast in der Nähe der Mauer. Er ging dorthin und suchte den Boden nach Raupen ab, die er mit der Schaufel in den Eimer katapultierte. Sein Fuß stieß gegen etwas – Glas. Da lag eine Flasche. Um sie nicht zu zertreten, legte er sie mit dem Sauger frei, wie er es zuvor mit dem Beutel gemacht hatte. Er betrachtete die Flasche und runzelte die Stirn.

Über das Buch

Thomas, Schädlingsbekämpfer im dritten Lehrjahr, hat keine Ahnung, was ihn in der verwahrlosten Villa am Wannsee erwartet. Aufgespießte Vögel im Garten, Spukschloss‑Atmosphäre, vermischt mit Zwanzigerjahre‑Charme und zu guter Letzt eine ausgemergelte Leiche mit einer Krone aus Dolchen. Er glaubt sich endgültig in einem Albtraum gefangen, als bis auf die Knochen abgemagerte Gestalten ihn verfolgen und beinahe erwischen.

Vor der Toilette einer Pizzeria greifen die Untoten ihn erneut an, in diesem Moment kommt ihm Minna zu Hilfe. Das Mädchen mit den merkwürdigen Augen behauptet, bereits seit siebzig Jahren auf der Flucht zu sein. Von ihr erfährt Thomas, dass es sich bei dem König um Comte Badawi Amara Attisser handelt, einen Voodoo-Priester, der sich bereits vor Jahrhunderten mit dunklen Geistern eingelassen hat und im heutigen Berlin seinen Voodoo-Tempel errichten will.

Allmählich erkennt Thomas, dass ihn etwas mit dem Comte verbindet, ein Ereignis, das sich 1789 in Haiti zutrug. Schließlich erfährt er, dass das Herz von Thomas, dem Zweifler, den Comte wieder ganz ins Leben zurückbringen kann. Ihm wird klar, dass es um weit mehr geht als sein Leben.

Der erste Band der Urban‑Fantasy‑Reihe ‚Berlin haunted‚ über Voodoo in Berlin. Eine gewagte Geschichte, die sich vom Haiti des achtzehnten Jahrhunderts über die Zwanzigerjahre bis in die heutige Zeit erstreckt.

Überall und in folgenden Shops zu kaufen:

Passende Blogbeiträge aus dem Kaninchenbau!

Beitragsbild Zwillinge im Voodoo

Zwillinge im Voodoo

Entdecke die verschiedenen Aspekte der Zwillinge im Voodoo: Dualität und ...

Weitere Leserstimmen

Halleluja 😁
Ich leg direkt mal los, also ich mochte den Schreibstil von Anfang an sehr gerne. Er ist einfach und leicht verständlich zu lesen, dabei aber fesselnd und mitreißend.
Wilde Fahrt sag ich euch... Die Seiten sind beim lesen nur so dahin geflogen. Ich bin von Beginn an gut in die Story gekommen und so hat sich ein schöner Lesefluss ergeben.

Thomas war als Protagonist authentisch und angenehm. Er ist noch jung und jugendlich, macht mal Fehler aber ich konnte ihn und seine Gedanken und Gefühle immer nachvollziehen. Was irgendwie soooo toll rüber kam.

Die Handlung zieht einen schnell in den Bann, vorallem wenn man auf Grusel, Mystik und geisterhafte Wesen steht. Mich hat die Geschichte auch deshalb fasziniert, weil sie einfach mal was anderes ist als die übliche Fantasie. Vodoo und Haiti sind sehr spannende und interessante Themen, über die man nicht alle Tage liest.
Klare Leseempfehlung!!!!e>

Miine Jasmin

über NetGalley

Für alle Fantasyleser die die Welt des Voodoo lieben oder kennenlernen möchten ,nichts für empfindsamme Leser, die Geschichte ist teilweise sehr düster und mystisch aber super spannend erzählt.

Heike S.

über NetGalley

Ich geb's zu, ich wusste nicht genau, was mich erwartet. Das Cover hat mich völlig fasziniert, daher dachte ich "ah, scheiß drauf".

📗Und sehr oft, wenn man sich überraschen lässt, wirds gut. (Stichwort: Lasst euch auf die Geschichte ein, Leude!) Zugegeben, manchmal fiel es mir schwer, weiterzulesen, manches Mal war mir die Berliner Schnauze ein wenig too much, hat mich aber stark an meine ungeschönte Schreibe erinnert, daher: Alles richtig gemacht. Wenns unangenehm wird beim Lesen, dann eben weil es unangenehm ist.

📗 Alter Falter, Jochen. Jochen, raff dich einfach! (Mehr sag ich nich 😀 holy guacamoly)

📗 Es ist eine interessante Mischung, die uns hier präsentiert wird und ich werde definitiv Teil 2 lesen - aber seid gewarnt: Das hier ist voller Action und es geht rasant zu. Wer hier einfach durchspazieren will beim Lesen wird nicht begeistert sein (isso, muss man sagen.)

Ein bombenstarkes Debüt, das muss man sagen. Dicht geschrieben, frei Schnauze und spannend. Eine wilde Mischung, oftmals, aber hey: warum nichit? Sprachlich hätte das Lektorat noch ein wenig feiner arbeiten können, aber das is nur mein schöner-Wohnen-Empfinden und jede lektorierende Person arbeitet anders (und bevor hier jemand eumelt: Wir sind alles nur Menschen, auch uns schlüpfen Dinge durch).
Die Charaktere sind facettenreich, sie sind nicht in Schubladen oder Schablonen gepresst - ich hatte wirklich viel Freude beim Lesen.

Michaela Harich

über NetGalley

Horror- Voodoo- Zombie- Fantasy im Berlin

Ick gloobs ja nich. Scheiß die Wand an war did jut.

📓 "Seelenbinder" von FE Boulaich spielt im heutigen Berlin. Wir begleiten Thomas, seines Zeichens Azubi in der Schädlingsbekämpfung, bei der Arbeit. Er ahnt nicht, was ihn in der verwahrlosten Villa am Wannsee erwartet. Die aufgespießten Vögel im Garten hätte er als Warnung verstehen können... Plötzlich wird er von Untoten verfolgt. Zum Glück kommt im Minna zur Hilfe, aber irgendwas ist komisch an ihr...

💀 Die Geschichte bietet uns 3 Zeitebenen. Da hätten wir den Voodoo Priester in Haiti 1789, Minna in den 1920er Jahren und Thomas heute. Und naja, auch irgendwie alle drei gleichzeitig im Heute. Das Spoilerfrei zu erklären würde den Rahmen sprengen. Nur soviel, es wird spannend, etwas verworren und ziemlich düster.

💀 Die Story konnte mich durch ihre Horrorelemente begeistern, die trotz Voodoo- Zombie zu keiner Zeit albern wirkte. Gerade auch durch die blutigen Szenen wurde die Spannung steht's hoch gehalten.

💀 Einziger Wermutstropfen sind für mich die langen Kapitel, innerhalb derer teilweise zwischen allen Perspektiven gewechselt wird. Hier hätte ich mir einen klareren Cut gewünscht.

Wer Voodoo/ Zombie Storys mag sollte hier auf jeden Fall einen Blick riskieren.

P.S. Die Story ist in sich abgeschlossen. Ein weitere Teil ist aber gerade frisch erschienen 🤫

Jenny Braun

auf NetGalley

Urbaner Zombie-Voodoo-Horror in Berlin. Das klang für mich mal recht cool um mal etwas anderes zu lesen. Sehr modern, recht rotzig und vorallem seeeeehr rasant. Mir stellenweise etwas zu rasant. Thomas ist Schädlingsbekämpfer in Ausbildung, kommt nicht aus den besten Verhältnissen, ist nicht unbedingt das, was man einen Glückspilz nennt und so stolpert er bei einem Einsatz mitten in eine alte Voodoo-Villa und befreit den sogenannten SEELENBINDER aus seinem Gefängnis und kann ab da kaum noch Luft holen, weil er von Untoten durchs meist nächtliche Berlin gejagt wird und nicht checkt, was eigentlich abgeht ... und SO geht es dem Leser im ersten Drittel des Buches auch. Lach. Keine Erklärungen.... nur Action, Action, Action. Im Laufe der Geschichte entspinnt sich der Background um den Seelenbinder und den/ das Voodoo..... und Thomas und seine Mitstreiterin Minna. Settings und Personen werden von FE BOULAICH sehr detailliert beschrieben, so dass man sich diese fremde Welt im bekannten Berlin ziemlich gut vorstellen kann. Und ausreichend blutrünstig wird es auch. Lach. Alles in allem ein wirklich cooler Jugendroman der gute Spannungsbögen liefert.

Christan Heyden

auf NetGalley

Ein sehr spannender und interessanter Urban Fantasy Roman, den ich gern gelesen habe. An einigen Stellen hätte ich mir mehr Action und Tiefgang gewünscht und ich hatte das Gefühl, dass man noch mehr aus der Story hätte rausholen können. Insgesamt aber gut geschrieben und die Charaktere waren toll ausgearbeitet, ich fand sie sehr interessant und habe sie gespannt verfolgt.

Sophie Zimm

auf NetGalley

Thomas ist Schädlingsbekämpfer im dritten Lehrjahr, als er auch eine alte, verwahrlosten Villa am Wannsee stößt. Er findet aufgespießte Vögel, eine Atmosphäre die an ein Spukschloss erinnert und dann auch noch eine Leiche mit einer Krone aus Dolchen. Er glaubt sich schon in einem Albtraum, bis die Knochen abgemagerter Gestalten ihn verfolgen und beinahe erwischen.
Als er erneut angegriffen wird, kommt ihm Minna zu Hilfe. Das Mädchen mit den merkwürdigen Augen behauptet, bereits seit siebzig Jahren auf der Flucht zu sein. Von ihr erfährt Thomas, dass es sich um einen Voodoo-Priester handelt, der sich bereits vor Jahrhunderten mit dunklen Geistern eingelassen hat. Thomas erkennt irgendwann, dass ihn etwas mit dem Priester verbindet, ein Ereignis, das sich 1789 in Haiti zutrug....

Ich mochte den Schreibstil von Anfang an sehr gerne. Er ist einfach und leicht verständlich zu lesen, dabei aber fesselnd und mitreißend. Die Seiten sind beim lesen nur so dahin geflogen. Ich bin von Beginn an gut in die Story gekommen und so hat sich ein schöner Lesefluss ergeben.

Thomas war als Protagonist authentisch. Er ist noch jung und jugendlich, macht mal Fehler aber ich konnte ihn und seine Gedanken und Gefühle immer nachvollziehen.

Die Handlung zieht einen schnell in den Bann, vorallem wenn man auf Grusel, Mystik und geisterhafte Wesen steht. Mich hat die Geschichte auch deshalb fasziniert, weil sie einfach mal was anderes ist als die übliche Fantasie. Vodoo und Haiti sind sehr spannende und interessante Themen, über die man nicht alle Tage liest.

Fazit: Eine sehr stimmige, ungewöhnliche und faszinierende Story, die mir wirklich gefallen hat und Einzigartigkeit besitzt.

Laura Werner

auf NetGalley

Lust auf meinen Newsletter?

Diese Webseite benutzt Cookies. Solltest Du damit nicht einverstanden sein, kannst Du die Einstellung unter den Cookie Einstellungen in Deinem Browser ändern.   Mehr erfahren